• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verhütung - was meint ihr dazu? Überhaupt? Wie? Ab wann?
#1
Sop, da es nun doch ein paar Beiträge zu diesem Thema gib und es nicht in lauter OT-Posts ausarten soll hab ich die betreffenden Posts hier her verschoben.
Ausgangspunkt ist ein Post von Solci der da lautet:

Zitat:Bin vom 10-21. August auf einer Jugendfreizeit die ich Teame in Italien ^^
Deswegen auch in Artyria nicht aktiv..

PS: zur allgemeinen Belustigung: Habe heute Personenspezifische Unterlagen bekommen und dort ist ein 15/16 jähriges Mädchen dabei, das bei Medikamenten die Anti-Baby-Pille mitbekommt xD

Bin ich zu Alt? Ist das heute Normal? o.O


Und daraufhin ging es so weiter. Mein Kommi dazu war:

Ich blicks iwi nicht... aber lustig, dass das bei Medikamenten erwähnt wird. Als wäre das absolut lebensnotwenig und die Betreuer müssten von sowas wissen.

Ich wünsch dir ne schöne und möglichst unstressige Zeit in Italien und ganz viel Sonne und so Knuffel
§nyar [COLOR="darkred"]Eigentum von Dante [/COLOR]§nyar

[SIGPIC][/SIGPIC]

Sig by Dancy Knuffel
....Sig geändert by Dante §nyar
Antworten
#2
Also ich erinnere mich, dass es sogar in den Neunzigern schon normal war, in der siebten oder achten Klasse die Pille zu nehmen. Da waren die Mädels um die zwölf, dreizehn, vierzehn Jahre und das Hauptargument war, dass sie bei einer Vergewaltigung auf keinen Fall schwanger werden wollten ... Huh?

Und das war ländlich, nicht etwa Großstadt.
Es gibt keinen ungenaueren Begriff als den, der den reflektierenden, analysierenden, vorausplanenden Menschen im vereinzelten Zustand oder als Gruppe erfassen, also benennen will; die vielbenutzten Wörter >der Interlektuelle< und >die Interlektuellen< sind vieldeutig geblieben und haben sich eindeutig nur als Schimpfwörter bewiesen. (Günter Grass)
[Bild: keine-zielgruppe.png]
Antworten
#3
Gegenwärtig ja.
Wobei das die Aussage der Mädels war. Ich hab ja zu der Zeit - genauso alt - nicht mit den Eltern gesprochen. Wink
Ebensogut könnte das die Idee der Eltern gewesen sein, damit ihr Kind eben nicht irgendwann schwanger nach Hause kommt. Das wäre dann aber eher Thema Vernachlässigung, wenn man nicht weiß, was ein Kind in dem Alter so treibt.
Auf der anderen Seite waren die Gesetze damals noch nicht ganz so scharf. Sexueller Kontakt war (ich weiß gar nicht mehr genau, wann das neue Gesetz rauskam, dieses oder letztes Jahr?) - imo - ab 14 Jahren erlaubt. Mit Einwilligung der Eltern. Traene
Aber wer fragt die schon? Da find ich Aufklärung und Vorsorge im Grunde besser als wegsehen, wobei ich auch nicht weiß, wie es wäre, wenn ein Mädchen beim Arzt ohne Einwilligung der Eltern die Pille verlangen würde.
Aber davon abgesehen war es natürlich trotzdem eine Art Freifickschein.
Es gibt keinen ungenaueren Begriff als den, der den reflektierenden, analysierenden, vorausplanenden Menschen im vereinzelten Zustand oder als Gruppe erfassen, also benennen will; die vielbenutzten Wörter >der Interlektuelle< und >die Interlektuellen< sind vieldeutig geblieben und haben sich eindeutig nur als Schimpfwörter bewiesen. (Günter Grass)
[Bild: keine-zielgruppe.png]
Antworten
#4
Ich weiß, ich weiche jetzt vom Thema ab, aber das interessiert mich jetzt einfach. Aber findet ihr es abgesehen von dieser Sache mit der Vergewaltigung, die Aya angesprochen hat wirklich so abartig, dass 15 oder 16-jährige Mädels die Pille nehmen?
So hab ich das jetzt iwi verstanden und das kann ich erhlich gesagt nicht wirklich nachvollziehen. Ich hab auch mit 15 angefangen die Pille zu nehmen als ich meinen Freund kennen gelernt hab.
Komisch fänd ich allerdings, sie zu nehmen, wenns ab in den Urlaub geht. Sozusagen "vorbeugend", das wär imo schon abartig.

Btw falls sich noch andere User dazu äußern wollen kann ich auch einen neuen Thread aufmachen und die Beiträge dahin verschieben. Also keine Angst wegen OT-Posts Wink
§nyar [COLOR="darkred"]Eigentum von Dante [/COLOR]§nyar

[SIGPIC][/SIGPIC]

Sig by Dancy Knuffel
....Sig geändert by Dante §nyar
Antworten
#5
So war es von meiner Seite aus nicht gemeint.
Ich hab eher gar keine wirkliche Meinung dazu, weil gerade diese Zeit so ein Übergang aus Kind und Erwachsenem darstellt, wo die Unterschiede einfach zu groß sind, um sie allgemeingültig zu benennen.
Wenn ich beispielsweise heute ein Bild ansehe von mir mit vierzehn, mit Tshirt Aufdruck: tease me, seize me, squeeze me, please me, kiss me, lick me, suck me, fuck me und dann gleichzeitig in mein Gesicht gucke (und ich sah aus wie ein Kind!), dann denk ich mir uiuiui... aber gefühlt hab ich mich schrecklich alt. :36:
Es ist doch eine Frage der jeweiligen Entwicklung des Menschen und der Aufklärungsarbeit durch die Eltern und Umgebung. Daher auch meine Überlegung, ab welchem Alter ein Frauenarzt überhaupt ohne Einwilligung der Eltern verschreiben darf (Schweigepflicht ect.)? Ist mir einfach nicht bekannt, würde mich aber interessieren.
Ich vermute, dass es drei Punkte während meiner Schulzeit dabei gab: oben genannte Absicherung gegen Verbrechen, Absicherung, weil die Eltern eben nicht wussten was ihre Tochter am Wochenende alles macht und Freifahrt für die Mädchen selbst. Ist aber eine subjektive Einschätzung.
Es gab aber auch damals einen ziemlichen Druck und eine Gruppenzugehörigkeit in der Schule, ähnlich wie beim Rauchen: "Wie, du hast noch nicht?" und ähnliche Aussagen. (Aber auch das wird Schul- und Regionsbedingt sein, kA, ob es heute/überall so ist)

Dazu fallen mir dann auch andere Dinge noch ein, die zu lange würden: Aufklärung, Einstellung der Medien zu Sexualität (höher, weiter, schneller), Unterschied zwischen wahllosem Rumprobieren und erster, fester Beziehung - ich finde, man darf das nicht verallgemeinern - und nicht zuletzt der Schutz vor Krankheiten.
Ich sag mal: ein Kondom birgt dahingehend mehr Schutz, die Gefahr schwanger zu werden steigt dafür. Und wer kann die Dinger schon leiden? Aber umgekehrt: will ich, dass die Pille meiner vierzehnjährigen Tochter über Jahre einredet, dass sie schwanger sei? Viel Pro und Contra und ich muss zugeben, dass ich nicht unbedingt ein Pillen-Freund bin - auch wenn ich sie lange genommen hab. Am Ende gibt es eben zu wenig Alternativen.

Ich wäre ja generell dafür, dass die Aufklärung in der Schule anders verläuft und zb der weibliche Zyklus mehr Einfluss erhielte. Nur geht das natürlich auch der Pharmazie gegen den Strich. (Ihr kennt doch den Witz mit der Fabrik, wo sie Kondome herstellen und in jedes zehnte ein Loch stanzen, damit sie die Schnuller von nebenan noch verkaufen können? grins)

Würde mich auch über mehr Meinungen freuen. Angel


Eddi @schnibbe: vielleicht doch abtrennen bei meiner Masse an Worten? Traene
Es gibt keinen ungenaueren Begriff als den, der den reflektierenden, analysierenden, vorausplanenden Menschen im vereinzelten Zustand oder als Gruppe erfassen, also benennen will; die vielbenutzten Wörter >der Interlektuelle< und >die Interlektuellen< sind vieldeutig geblieben und haben sich eindeutig nur als Schimpfwörter bewiesen. (Günter Grass)
[Bild: keine-zielgruppe.png]
Antworten
#6
Naja, mit der Periode kommen auch andere Probleme als nur die Verhütung.

Ich krieg zum Beispiel außerst gerne einen Kreislaufkollaps. Vor allem wenns schön warm ist. Oder spei Halbverdautes Essen durch die Gegend. Da kann die Pille durchaus mal helfen...

Nehmen tu ich sie trotzdem nimmer. Hab keinen Partner mehr. Also "lohnt" sich das für mich nicht. Und auf OneNightStands steh ich nicht.

Welche Verhütungen man benutzt stand in meiner Schulzeit nicht zur Debatte. Es hieß nur "Hast du denn schon mal?" Wenn ja wars super, wenn nicht wars buh. Wie man Verhütet hat wurde überhaupt nicht gefragt. Allerdings ist eine Klassenkameradin gegen Ende der 10. schwanger geworden. (Was man alles als ignorierter Außenseiter mitbekommt.)

Wann man sie nehmen sollte? Wann die Betreffende es nehmen will. Ob mit 11, 12 , 16, oder 48 Jahren. schließlich geht es um sie. Ob sie das als Freifickschein interpretiert, soll sie meinetwegen. Das ist mir gleich. Besser als wenn sie die Pille nicht nimmt und am Ende ewig viele Kinder in die Welt setzt weil sie zu doof zur Verhütung ist.
[SIGPIC][/SIGPIC]
[SIZE="1"]"Ich liebe den Tod für das, was er mir schenkt und gleichzeitig verabscheue ich ihn dafür, was er mir antut." - Darudj Mortis Zoroaster Angra Mainyu
"Es gibt viele verschiedene Arten von Geistern, die versuchen, die Menschen zu täuschen - mit Gold, mit Juwelen, mit Gerstensaft, mit kleinen niedlichen Tieren oder mit Blumen. Warum sollte es nicht einer auch mal mit Verbandszeug versuchen?" - Brett aus "Der Schwur des Sommerkönigs - Terra Nova"[/size]
Antworten
#7
Wie erstaunlich wenig ich zu dem Thema sagen kann. Der Aufklärungsunterricht in der 6. war irgendwie dürftig, soweit ich es weiß und in der 3. oder 4. KLasse hatte ich keine Aufklärung - oder habe sie erfolgreich verdrängt. Ich plädiere für ersteres. Hey, in Hessen würden die wohl auch die Schöpfung in den Biounterricht nehmen Wink

Ich weiß einfach nicht, ob Kinder bis zehn mit Aufklärung schon was anfangen können und sollten. Meiner Meinung nach beginnt die Pubertät nicht mit Acht, eher fängt sie spätestens mit dreizehn an. Wurden geschlechtsreife Kinder nicht auch schon mit zwölf verheiratet, früher?

Pille, Pille... keine Ahnung, wie die sich auswirkt, musste sie noch nicht nehmen. Aber ich hab als Frau sowieso wenig Probleme. Die Pille als "Medikament" mitzunehmen finde ich aber nicht verkehrt. Nur - dann bitte auch überprüfen, ob die Jungs alle Kondome dabei haben. Gleichberechtigung! Wink
Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt Teufel037
Die Kekse waren alle Und Da BIN ICH EINFACH AUSGERASTET!!!
Antworten
#8
Stimmt, daran hab ich noch gar nicht gedacht. Wenn man sonst echt totale Bauchschmerzen hat, wenn sie ihre Tage hat ist die Pille schon ziemlich gut. Oder bei schlimmen Hautproblemen.
Andererseits frage ich mich auch, ob das gut ist, wenn man so dem praktisch jahrelang vorgaukelt, schwanger zu sein.

Zum Aufklärungsunterricht in der Schule noch was. Ich hatte das auch so gut wie nicht und jetzt aus der Lehrerperspektive gesehen finde ich das echt erschütternd, wie verklemmt manche Kollegen mit diesem Thema umgehen. Viele lassen es daher auch einfach weg. Es kontrolliert dich ja keiner, ob du das machst (auch wenn du es müsstest). Gerade in der Grundschule verstehe ich das echt nicht, denn da sind die Kinder meiner Erfahrung nach noch total unvoreingenommen, meistens auch kicher- und tuschelfrei und gehen wirklich ganz natürlich an die Sache ran. Zugegeben, ich bin erst 3 Jahre im Schuldienst, hab es aber in jedem Jahr bisher entweder alleine den "Aufklärungsunterricht" gemacht oder gemeinsam mit jemand anderes und es war nie ein Problem. Peinlicher sind da schon die Elternabende, bei denen du den Eltern das Material und die Filme und so zeigen musst (für die Einverständniserklärung).
§nyar [COLOR="darkred"]Eigentum von Dante [/COLOR]§nyar

[SIGPIC][/SIGPIC]

Sig by Dancy Knuffel
....Sig geändert by Dante §nyar
Antworten
#9
also wenn 14jährige mädchen die pille nehmen weil sie angst haben nach einer vergewaltigung schwanger zu werden,dann sollen die das ruhig machen.Es gibt aber auch Mädchen die wollen die Pille nicht nehmen,weil sie nich fett werden wollen...aber am wichtigsten ist es,sich vor dem sex bewusst zu werden,dass man auf keinen fall ein kind haben will!also ich sag das mal als 17jährigerWink ich mache mir immer ernsthaft gedanken darüber ob diese frau mit der ich schlafen möchte,mir auch so wichtig wäre dass ich mit ihr zusammenbleibe wenn sie schwanger wird...und dadurch merke ich schon ganz schnell,dass es mir nur auf den geschlechtsverkehr drauf ankommt und nicht darauf ein kind zu bekommen:
DARUM IMMER VERHÜTEN!!!

We all play the same Game - just different Levels - fighting in the same Hell - just different Devils
Antworten
#10
schnibbe schrieb:Stimmt, daran hab ich noch gar nicht gedacht. Wenn man sonst echt totale Bauchschmerzen hat, wenn sie ihre Tage hat ist die Pille schon ziemlich gut. Oder bei schlimmen Hautproblemen.
Andererseits frage ich mich auch, ob das gut ist, wenn man so dem praktisch jahrelang vorgaukelt, schwanger zu sein.
Deswegen hab ich sie abgesetzt. Es gab mal eine Zeit, da hab ich bis zu 9 Tabletten am Tag schlucken müssen. Das will ich nicht mehr, weshalb ichd as nur noch auf das nötigste reduziere. Trotzdem muss ich zugeben, dass das Leben ohne viel lila Placken ganz schön war. -.-

Zitat:Gerade in der Grundschule verstehe ich das echt nicht, denn da sind die Kinder meiner Erfahrung nach noch total unvoreingenommen, meistens auch kicher- und tuschelfrei und gehen wirklich ganz natürlich an die Sache ran. Zugegeben, ich bin erst 3 Jahre im Schuldienst, hab es aber in jedem Jahr bisher entweder alleine den "Aufklärungsunterricht" gemacht oder gemeinsam mit jemand anderes und es war nie ein Problem. Peinlicher sind da schon die Elternabende, bei denen du den Eltern das Material und die Filme und so zeigen musst (für die Einverständniserklärung).
Ich weiß dass ich damals als Unterrichtsunterlage in der 4. Klasse einen Comic hatte bei dem die Entstehung des Kindes kindgerecht (finde ich) erklärt wurde. So als kleine Geschichte wo zwei Geschwister die Eltern fragen wo denn ihr Gschwisterchen im Bauch so ist und wo es herkommt etc. und auch, dass Eltern trotzdem ihre Erstgeborenen noch lieb haben. Für mich ist das ne wichtige Sache vor allem da Eltern in den ersten paar Monaten sich ja fast nur um das neue Kind kümmern und alles toll finden was es macht. Das Große dagegen kennt das schon.
Und das es peinlich ist das den erwachsenen zu zeigen. Eigentlich traurig oder? Ich mein wer praktiziert das denn? Die Kinder oder ihre Eltern?

Dark-Demon schrieb:also wenn 14jährige mädchen die pille nehmen weil sie angst haben nach einer vergewaltigung schwanger zu werden,dann sollen die das ruhig machen.
Ich finde es auch aus ander4en Gründen legitim.

Zitat:Es gibt aber auch Mädchen die wollen die Pille nicht nehmen,weil sie nich fett werden wollen...
Das ist der tolle Schönheitswahn, der ja auch von allem gefördert wird. Insofern...
Zitat:ich mache mir immer ernsthaft gedanken darüber ob diese frau mit der ich schlafen möchte,mir auch so wichtig wäre dass ich mit ihr zusammenbleibe wenn sie schwanger wird...und dadurch merke ich schon ganz schnell,dass es mir nur auf den geschlechtsverkehr drauf ankommt und nicht darauf ein kind zu bekommen:
DARUM IMMER VERHÜTEN!!!
Ich schließe mal aus diesem Post das du männlich bist. Wooohoooo!
Nimmst du notfalls auch die Verhütung in die Hand in Sachen Kondom? Oder macht das die Frau schon irgendwie?
[SIGPIC][/SIGPIC]
[SIZE="1"]"Ich liebe den Tod für das, was er mir schenkt und gleichzeitig verabscheue ich ihn dafür, was er mir antut." - Darudj Mortis Zoroaster Angra Mainyu
"Es gibt viele verschiedene Arten von Geistern, die versuchen, die Menschen zu täuschen - mit Gold, mit Juwelen, mit Gerstensaft, mit kleinen niedlichen Tieren oder mit Blumen. Warum sollte es nicht einer auch mal mit Verbandszeug versuchen?" - Brett aus "Der Schwur des Sommerkönigs - Terra Nova"[/size]
Antworten
#11
Ahriman schrieb:Und das es peinlich ist das den erwachsenen zu zeigen. Eigentlich traurig oder? Ich mein wer praktiziert das denn? Die Kinder oder ihre Eltern?

Tja, du sagst es. Was soll überhaupt dabei sein? Es ist ja vollkommen normal, macht Spaß... also, wo ist das Problem? Außerdem spricht man ja ganz nüchtern über die Fakten und nicht über iwelche persönlichen Details. Es geht je einfach nur drum, dass die Kinders nacher wissen, wie das so funktioniert und nichts Anstößiges.

Auffällig ist halt, wenn ich die Elternabendeinladungen rausgeb und das dann als TOP draufsteht, dann kommen verdächtig viele Absagen. Wenn ichs nicht draufschreiben, dann werden alle total rot, verstockt und schauen ständig wo anders hin. Und wenn ich dann frage, ob die Materialien so OK sind (nicht, dass ich dazu große Lust hab, ich hab keine Wahl und MUSS fragen), dann sagt kaum einer was oder alle nuscheln nur so vor sich hin. In so einem Fall unterhalte ich mich dann eben mit den 4-5 normalen unverklemmten Eltern und der Rest sitzt dann halt einfach nur dabei und kuckt blöd kA
§nyar [COLOR="darkred"]Eigentum von Dante [/COLOR]§nyar

[SIGPIC][/SIGPIC]

Sig by Dancy Knuffel
....Sig geändert by Dante §nyar
Antworten
#12
@ ahriman:
richtig ich bin männlich,und ja ich würde auch die verhütung selber in die hand nehmen im sinne von Kondom.^^
und noch was...bin ich hier das einzige männliche wesen,das sich hier zum Thema meldet????

@schnibbe:
sry,dass ichs ers jetz merke,dass du Lehrerin bistWink
äähm..meine rechtschreibfehler da oben sind mit ABSICHT eingefügt worden und dienen nur zur belustigung....hehe..Sad

We all play the same Game - just different Levels - fighting in the same Hell - just different Devils
Antworten
#13
Dark-Demon schrieb:und noch was...bin ich hier das einzige männliche wesen,das sich hier zum Thema meldet????

Sonst ist hier nur noch Solced vertreten. Der eigentliche Themenstarter. Aber in diesem Forum gibts eh mehr weibliche User als männliche. Muss an Dantes Sexappeal liegen. *würg*

Trotz allem bin ich ein Es. >.<
Ich hab nur Erfahrung damit!

(PS. Ich mein die Spielfigur, nicht unseren Admin. XD)
[SIGPIC][/SIGPIC]
[SIZE="1"]"Ich liebe den Tod für das, was er mir schenkt und gleichzeitig verabscheue ich ihn dafür, was er mir antut." - Darudj Mortis Zoroaster Angra Mainyu
"Es gibt viele verschiedene Arten von Geistern, die versuchen, die Menschen zu täuschen - mit Gold, mit Juwelen, mit Gerstensaft, mit kleinen niedlichen Tieren oder mit Blumen. Warum sollte es nicht einer auch mal mit Verbandszeug versuchen?" - Brett aus "Der Schwur des Sommerkönigs - Terra Nova"[/size]
Antworten
#14
Heutzutage ist es ja schon normal, dass man mit 12 die Pille bekommt *seufz* Wenn man mit 12 nicht zumindest einmal mit wem geschlafen hat ist man doch uncool -.- Das ist so nervig, wenn die kleinen Girlies damit rumprallen und natürlich haben sie kein Verhütungsmittel genommen, ist doch viel cooler, wenn mans ohne tut -.-
Mir kommt ja schon das kotzen, wenn ich sowas nur lese. Die Jugend von heute ist echt zu doof, denn bei Verhütung gehts ja nicht nur drum, dass man verhindert, dass man schwanger wird, sondern auch, das man keine Krankheiten bekommt, wie Aids. Sogar Oomph haben ein Lied drüber gemacht (In deinen Hüften).
Ich persöhnlich würds nie ohne Verhütung tun, aber daweil bin ich stolz drauf noch eine Jungfrau zu sein und ich bin schließlich 18
666 Satan
[SIGPIC][/SIGPIC]
Antworten
#15
Bei uns in der Klasse (bin jetzt in der 9.) ist's inzwischen schon fast üblich, dass in der Mittagspause mal das eine oder andere Pärchen verschwindet... und das war teilweise schon in der 7. und 8. so, dass das Thema während dem Werkunterricht war "Und, hast du schon?" Ich find sowas einfach nur zum Kotzen. Besonders, wenn dann immer die eine in der Klasse jede Woche rumgeprahlt hat, sie hätte nen Neuen. Oder wie man sie dann beim Oktoberfest hinterm Zelt gesehen hat (unnötig zu erwähnen, WOBEI man sie gesehen hat...) Und ob sie verhütet hat, braucht man ja gar nicht zu fragen...
Ich finde jedenfalls, es kommt auf die Situation an. Wenn man (so wie ich) weder wirklich Interesse dran hat, keinen Freund hat und auch sonst nicht in die Disko oder sonstwie aus dem Haus kommt um sich zu besaufen, braucht man die Pille IMO nicht. Höchstens bei Regelschmerzen.
Schlecht find ich's natürlich nicht, wenn man vorsorglich verhütet oder als Junge immer ein Kondom mit hat. Kann ja nie wirklich wissen...
[SIGPIC][/SIGPIC]
All of time and space... where do you want to start?
Antworten
#16
Dantil schrieb:Heutzutage ist es ja schon normal, dass man mit 12 die Pille bekommt *seufz* Wenn man mit 12 nicht zumindest einmal mit wem geschlafen hat ist man doch uncool -.- Das ist so nervig, wenn die kleinen Girlies damit rumprallen und natürlich haben sie kein Verhütungsmittel genommen, ist doch viel cooler, wenn mans ohne tut -.-
hmm, für mich klingt das gerade so wie dummes Geblubber. Ich meine, man kann ja viel erzählen, wenn der Tag lang ist, und um "cool zu sein" tut man so einiges. Ich denke eher, sie haben nicht verhütet, weils nichts zu verhüten gab. Ich kenne solches Gelaber auch noch von früher, da muss man nichts drum geben. Da verlasse ich mich eher auf den Spruch: der Kenner genießt und schweigt.
Sollte dennoch was dran sein an den Sprüchen, kann ich nur sagen, solchen Kindern sollte man die Dose zunageln! hört sich jetzt vielleicht hart an, aber die Welt ist schon voll genug von ungeliebten und ungewollten Kindern, und nur weil son dummes Gör cool sein will, noch so eines in die Welt zu setzen ist mit nichts zu entschuldigen.

Zitat:Mir kommt ja schon das kotzen, wenn ich sowas nur lese. Die Jugend von heute ist echt zu doof, denn bei Verhütung gehts ja nicht nur drum, dass man verhindert, dass man schwanger wird, sondern auch, das man keine Krankheiten bekommt, wie Aids.

da nutzt dir die Pille aber reichlich wenig oO

Und ich muss sagen, ich bin froh, dass ich meine Sturm und Drangzeit noch in der Zeit vor Aids absolvieren konnte, denn Kondome sind nix für mich, damit merkt man ja nichts mehr, nee. Klar, bei ONS musste das dann natürlich sein, gibt ja nicht nur Aids sondern auch Warzen, Tripper uund Siff und was man sich da alles holen kann, aber in einer festen Beziehung, in der sich jeder regelmäßig auf Krankheiten kontrollieren lässt, finde ich Kondome blöd. Und wenn frau die Pille verträgt, warum nicht? Man muss da natürlich den Risiko-Nutzenfaktor abwägen, aber so wie ich weiß, ist der recht ausgewogen. Also man kann da zwar Brustkrebs mit begünstigen, wenn man viel raucht zB, kann aber auf der andere Seite Eierstockkrebs damit verhindern, insofern....
und fett wird man von Schokolade oder Schwangerschaften, blöde Ausrede.

Wann ein Mädchen damit anfangen sollte: sobald ärtzlich verordnet oder eben wenn Geschlechtsverkehr begangen wird UND kein Kinderwunsch besteht, und man Kondome blöd findet Tongue

so, jetzt hab ich mich auch geäußert, zufrieden? Angel
[Bild: dantevergilsig2.png]
Antworten
#17
Dante schrieb:hmm, für mich klingt das gerade so wie dummes Geblubber. Ich meine, man kann ja viel erzählen, wenn der Tag lang ist, und um "cool zu sein" tut man so einiges. Ich denke eher, sie haben nicht verhütet, weils nichts zu verhüten gab. Ich kenne solches Gelaber auch noch von früher, da muss man nichts drum geben. Da verlasse ich mich eher auf den Spruch: der Kenner genießt und schweigt.
Sollte dennoch was dran sein an den Sprüchen, kann ich nur sagen, solchen Kindern sollte man die Dose zunageln! hört sich jetzt vielleicht hart an, aber die Welt ist schon voll genug von ungeliebten und ungewollten Kindern, und nur weil son dummes Gör cool sein will, noch so eines in die Welt zu setzen ist mit nichts zu entschuldigen.

Kann schon sein, das die meisten nur dumm Labern Wenn es anders ist, bin ich voll deiner Meinung mit dem nageln XD
Erst am Donnerstag, wie ich in Wien war, hab ich wieder so ein junges paar gesehen, die waren höchstens 16 und da hab ich mir gedacht "und wieder ein armes Kind, dessen Eltern sich spätestens in zwei Jahren trennen"
Ich finde die Sendung "Teenager werden Mütter" ja auch so lächerlich, da werden die Mädels ja ncoh mehr angestachelt, sowas zu tun. ICh hab ne Freundin (die ist ein bisschen naiv) die Kinder über alles liebt und die hatte mal nen Freund und wollte schon mit 15 nen Kind haben. Zum Glück hab ich ihr das außreden können. Aber das arge is ja, die hat ihren Freund auch ncoh gefragt, ob er nen Kind haben will und sie waren erst ein paar Wochen zsamm
666 Satan
[SIGPIC][/SIGPIC]
Antworten
#18
ich glaub grad bei so jungen Mädels ist dieses Syndrom auf die Puppenzeit zurück zuführen, ist ja noch nicht so lange her und hat ja immer so viel Spaß gemacht, Barbie an und auszuziehen, und son Baby ist ja niedlich und sowas zu haben bestimmt ganz toll....die machen sich nicht im Geringsten Gedanken darüber, was das letztendlich bedeutet und was auf sie zukommt.
Klar gibt da auch AUsnahmen, hatte in meiner Klasse auch ein Mädel, die schon mit 16 Mutter war, auch meine Mom hatte mit 16 ein Kind und war wieder schwanger, und hat alles und ihr Leben gut gemeistert, aber ein Kind einfach nur haben wollen, egal mit wem und warum, das ist IMO dieses Puppensyndrom.
[Bild: dantevergilsig2.png]
Antworten
#19
ja diese jungen mütter
meine frühere freundin (die sie jetzt nicht mehr ist) wurde mit 17 schwanger, zog zu hause aus zu ihrem freund mit dem sie das kind hat.
die beiden können nicht mit und auch nicht ohne einander, zudem streiten sie sich viel und machen sich in der gesellschaft gegenseitig fertig.
sie zog dann wieder nach hause und dort hate sie nur stress mit den eltern und sie war komplett überfordert mit dem kind. Das jugendamt hat ihr das kind schon weggenommen und seiddem läuft sie wie eine schlampe durch die gegend, mini rock lange stiefel und sie ist total selbstverliebt die frau. sie vögelt sich durchs ganze dorf und ist nun wieder schwanger von dem selbem typen mit dem sie das erste kind hatte. wenn das jugendamt dahinter kommt, das sie wieder schwanger ist, nehmen sie ihr das kind wieder weg. beim ersten kind hat sie ihm keine richtigen klamotten rausgesucht, sondern sie hat sich mt dem kindergeld handys nd swas gekauft.
ich finde sowas echt krank ud hier im dorf sind sehr viele jungen dels schwaner. ich persönlich will noch lange keine mutter sein, weil meine ausbildung noch lange nicht beendet ist und ich mich noch gar nicht bereit fühle um mutter zu werden.
[SIGPIC][/SIGPIC]
Antworten
#20
Neunziger? Gegenwart? Tja, seit wann gibt es die Pille? Seit den Sechzigern, weshalb auch die Hippiwelle einzug hielt. Ohne Pille keine Hippis. Ich gehoere zu der seltenen Art, die keine Verhuetung ertragen, weder maennlich kondomiert, noch weiblich pillisiert. Vielleicht liegt es nicht nur an meiner Empfindsamkeit sondern auch an der Tatsache, dass ich der Bube war der mit Puppen und Kaufladen spielte, waehrend andere mit Autos durch die Gegend brummten. Verhuetung finde ich jedoch da angebracht, wo der Unwille existiert, keine Kinder haben zu wollen.
Antworten


Digg   Delicious   Reddit   Facebook   Twitter   StumbleUpon  


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
2 Gast/Gäste


Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2018 MyBB Group.
Duende-v2| Copyright by iAndrew Modified by SubzR
Ranking-Hits ...