• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Legacy of Kain-Reihe
#1
Öhm, yah, ich wollte mal wissen, wer das alles zockt oder bessergesagt gezockt hat. Ist ja schon ne Weile her, eines der älteren Spiele eben.
Also outet euch mal bitte und sagt, was ihr davon haltet.^^
Ich liebe es über alte Spiele zu plaudern.

Ich habe den ersten Teil mal bei 'nem Kumpel kurz "angezockt" und kam bisher nie dazu, dis weiter zu zoggn... seit ein und 'n halben Jahr. Tired

Den letzten Teil konnte ich mir nur in der Videothek ausleihen, hab's aber doch noch geschafft, den durch zu zocken... Ich musste am Ende sogar weinen. xDD

Die anderen drei Teile befinden sich in meinem Hokzschrank, den ich immer abschließe, damit mir da niemand was klaut. Tongue
Antworten
#2
geile spiele blood omen 2 hab ich mehrmals durchgespielt und defiance kauf ich mir demnächst
Antworten
#3
hab Soul Reaver und Blood Omen 2 gespielt, beide ziemlich gut gefunden.

Nostalgie...genau, ich weiß noch gut, wie ich (ich glaube es war im Jahre 96 oder wars 95 ? überleg) im Laden stand und mir mein erstes PSX-Spiel kaufen wollte, die hatten da Legacy of Kain und Tomb Raider in den Testkonsolen und ich hab beides angezockt und konnte mich nicht so richtig entscheiden, weil ich beides ziemlich geil fand...
nunja, hab mich dann aber doch für Lara entschieden Tongue
[Bild: dantevergilsig2.png]
Antworten
#4
ich finde Legacy of kain serie auch richtig cool Habe zuerst Blood omen 2 gespielt fand ich richtig cool und danach habe ich Legacy of kain- Defiance habe auch alle beide spiele. so und jetzt brauche ich von euch hilfe habe mir soul reaver den ersten teil gekauft und habe richtig los gezockt und komme bei den turelim nicht weiter ich weis nicht wo der Eingang ist beziehungsweise weiß ich nicht wie zu turel komme hat jemand eine komplett Lösung oder sowas habe überall gesucht aber nichts gefunden möchte gern weiter spielen erst recht weil meine süße Freundin mir kürzlich auch noch soul reaver 2 geholt hat und wie es aus sieht fängt es da an wo der erste teil auf hört BITTE UM HILFEEEEEEE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!dmc

Wenn jemand mir helfen könnte das wäre genial
Antworten
#5
kann ich dir jetzt leider nicht weiterhelfen, ist schon zu lange her, da müsste ich jetzt selber nochmal durchzocken, um zu wissen, wo du bist und was abgeht, aber ich hab hier mal nen Link zu einer Lösung:
http://dlh.net/cheats_2820g.html
[Bild: dantevergilsig2.png]
Antworten
#6
Danke dante hat mir sehr geholfen endlich kann ich weiter ein riesen thank you an dich
jetzt gibts ein auf den Schwengel da hört ihr sing die engel Yau
Antworten
#7
Ich hab leider nur Soul Reaver gespielt und bei einem anderen Teil zugesehen, weiß aber nicht einmal mehr wie der hieß. O_o Das war schließlich auch recht spontan und weil jemand im Game nicht weiter kam... joar. kA

Jedenfalls habe ich Soul Reaver sehr gemocht und mag's immer noch. Bin leider nicht bis zum Schluss gekommen, da die CD irgendwie Kratzer hat und das Spiel ständig abschmiert. >_> Aber ich hatte auch mal einen Comic dazu (ich glaub das war hinten in einem Lara Croft Comic, den ich geschenkt bekommen habe drin O_o), das war so das erste und da fand ich die Story schon cool. ^^ Bin allerdings erst einige Zeit später dazu gekommen das Game auch zu spielen und das ist jetzt auch schon wieder lang genug her, sodass ich mich kaum erinner. Aber es war gut! =P Hab's ja auch noch, aber ich hab Angst mitten im Spiel abzustürzen... kA
[SIZE="1"][COLOR="DarkRed"]
[Bild: blackdemonsig.png]

...Beside you as you lie softly down, I will be...
[/COLOR][/SIZE]
Antworten
#8
*ma alten Thread auskram und meld* Ich habe alle 5 Teile dieser Reihe hier und auch durchgespielt.
Von dieser Games-Reihe bin ich ein richtiger Fan. Diese Serie hat mich von anfang an begeistert.

Angefangen habe ich mit Blood Omen 2, weiter gings mit Soul Reaver 1, dann kam Blood Omen 1, das ging dann über in Soul Reaver 2 und endete schließlich mit Defiance.

Offiziell ist aber die Reihenfolge so: Blood Omen 1, Soul Reaver 1, Soul Reaver 2, Blood Omen 2 und LoK Defiance.

Die Hauptfigur Kain verehre ich dermaßen, dass ich mir das Clanlogo von ihm auf meinen linken Oberarm tätowieren ließ. Wink grr
Antworten
#9
Ich habe hier noch die Geschichte von dem Game "Legacy of Kain". Da ich jedoch dafür keinen neuen Thread aufmachen will, schreib ich die Story hier ein. Wink ^^

Die Geschichte von Nosgoth

Die Säulen
In den Jahrhunderten vor Kains Geburt stand das Land unter dem Schutz mehrerer Magier, die sich zum Zirkel der Neun zusammengeschlossen hatten. Dieser Zirkel hatte geschworen, die Säulen von Nosgoth zu beschützen. Die Säulen gelten als Manifestationen der ursprünglichen Kraft, aus der Nosgoth entstand. In der Zeit vor Blood Omen wurde der Zirkel der Neun infiltriert und Ariel, die Wächterin des Gleichgewichts, getötet. Ihr Tod, inszeniert von dunklen Mächten innerhalb Nosgoths, erschütterte die Macht des Zirkels der Neun. Die Magier wandten sich vom Guten ab und vergifteten das Land im Dienste dunkler Mächte. Die Säulen, verlassen von ihren Beschützern und durchdrungen vom schwarzen Geist ihrer verdorbenen Vorsteher, begannen zu zerfallen.

Das Schicksal
Kain wird in diese Welt des Chaos und der Dunkelheit geboren. Er trägt das Zeichen des Gleichgewichts - das Schicksal hat ihn dazu auserkoren, die Nachfolge Ariels anzutreten.

Kain wächst heran, ohne sich der ihm zugedachten Rolle als Wächter des Gleichgewichts bewußt zu sein. Stattdessen reiste er ziellos durch das Land, bis er an einem schicksalhaften Tag von Briganten überfallen und grausam ermordet wurde.

Ein dunkler Pakt
Kurz bevor er über den Rand des Daseins in die Vergessenheit stürzte, hielt ihn Mortanius der Nekromant fest, und Kain erwachte in der Unterwelt, das Schwert seiner Mörder noch immer zwischen seinen Rippen. Von Rachlust gequält und ungeachtet des Preises, den seine Seele dafür zahlen sollte, akzeptierte Kain das verlockende Angebot des Nekromanten, ihm seinen Wunsch nach Rache zu erfüllen - er erhob sich aus seinem Grab und musste feststellen, dass er ein Vampir geworden war.

Kain spürte seine Mörder schnell auf und vollzog seine blutige Rache. Nun, da sein Rachedurst gestillt und sein Hunger befriedigt war, suchte er nach einem Heilmittel, um sich von dem Vampir-Fluch zu befreien. Von Mortanius und dem Geiste Ariels geleitet, jagte Kain die verdorbenen Zauberer des Zirkels, die Nosgoth ins sichere Verderben führten.

Anfangs gab Kain seinem Durst nach dem Blut der Menschen nur zögernd nach. Doch im Laufe der Jahre begann er die Menschen zu verachten und genoss seine eigene Unsterblichkeit. Auf seinen Reisen fiel Kain schließlich der Soul Reaver, eine Seelen verschlingende Waffe, in die Hände. Wenig später stolperte er (weniger zufällig) über ein Zeitstromgerät von Moebius, dem Hüter der Zeit.

Zerbrechliche Geschichte
Entgegen dem Ratschlag des weisen Vampirs Vorador, verstrickte Kain sich immer mehr in die Angelegenheiten der Menschen, den schrecklichen Krieg zwischen Ottmars Armee der Hoffnung und den unbarmherzigen Truppen des Nemesis, der von Norden her kam. Als das Blatt des Krieges sich wendete, nutzte Kain seine letzte Möglichkeit zu fliehen - den Zeitstrom-Manipulator, der ihn um fast 50 Jahre zurück in die Vergangenheit transportierte.

In der Hoffnung, den Lauf der Geschichte zu verändern, ermordete Kain den jungen König William den Gerechten, um dessen Wandlung zum diabolischen Tyrannen Nemesis zu verhindern. Nachdem er sich mit dem Blut seines Opfers gestärkt hatte, kehrte Kain in die Gegenwart zurück. Dort musste er erkennen, dass er mit der Ermordung des geliebten Königs einen Vernichtungskrieg gegen die Vampire ausgelöst hatte. Der Rädelsführer des Kreuzzuges war kein Geringerer als Moebius selbst.

Kain war in eine von ihm selbst geschaffene Gegenwart zurückgekehrt und musste den größten Triumph im Leben des intriganten Moebius ertragen: Dieser ließ Vorador, den letzten Vampir seiner Zeit, öffentlich enthaupten und präsentierte der jubelnden Menge dessen Kopf. Damit war Kain der letzte Vampir Nosgoths.
Ein schwerwiegende Entscheidung
Schließlich erkannte Kain, dass ihm Mortanius und Ariel seine wahre Bestimmung bisher stets verschwiegen hatten. Er selbst war der Hüter des Gleichgewichts. Kain konnte die Säulen also nur wiederherstellen, indem er sich selbst opferte. Ariel stellte ihn vor eine folgenschwere Entscheidung: Durch seinen Tod konnte er das Land heilen. Opferte er sich nicht, so Ariel, würden die Vampire weiterleben, und Nosgoths Untergang wäre besiegelt.

Angewidert von den Intrigen der Beschwörer und seiner eigenen menschlichen Vergangenheit, entschied sich Kain gegen Nosgoth. Er entschloss sich, das Land zu unterwerfen, anstatt selbst in Vergessenheit zu geraten. Seine apokalyptische Entscheidung besiegelte das Schicksal der mächtigen Säulen, die nun endgültig einstürzten. Seitdem ist Ariel an die verfallenen Säulen, denen sie einst gedient hatte, gebunden. Erst wenn das Gleichgewicht wiederhergestellt wird, ist ihre rastlose Seele frei.

Kains Reich
Kain erkannte, dass Vorador Recht gehabt hatte. Der Vampirismus war kein Fluch, sondern ein Segen. Die Vampire sind dunkle Götter mit der Bestimmung, die Zahl der Menschen im Gleichgewicht zu halten.

Als Symbol seines Spotts, errichtete Kain seinen Herrschersitz auf den Ruinen der Säulen. Der Sockel der umgestürzten Säule des Gleichgewichts diente ihm als Fundament für seinen Thron. Als kalkulierten Akt der Blasphemie schändete Kain die Grabstätte der Sarafan, einem fanatischen Clan von Kriegspriestern, die einst geschworen hatten, Nosgoth von der Vampir-Plage zu befreien. Aus den verwesenden Leichnamen der längst toten Krieger schuf Kain sechs Vampire, seine Söhne, Statthalter für sein noch junges Königreich.

Doch Kain musste erkennen, dass die Säulen mehr als bloß einfältige Bauwerke der Menschen waren - das Wohl der Säulen war untrennbar mit dem Wohl des Landes verbunden. Der anhaltende Zerfall der Säulen ließ auch das Land verfallen. Eine dunkle Fäulnis überzog das Land, sickerte wie Gift in die Erde und verwandelte Kains Reich in eine öde Wüste.

Verdammt
Vampire entwickeln sich nicht beständig weiter, sondern durchleben Phasen einer körperlichen Metamorphose. Sie verfallen regelmäßig in eine Art Schlafzustand, aus dem sie gestärkt erwachen.

Als Raziel, erster Statthalter Kains, seinem Herrn seine jüngste Veränderung offenbarte - ein Paar fledermausartiger Flügel - reagierte dieser mit ungezügelter Wut. In einem Anfall sadistischen Zorns riss Kain seinem Schützling die neu erworbenen Flügel aus dem Rücken und befahl, ihn in den See der Toten Seelen zu werfen, auf dass er dort für immer brennen und ewige Qualen erleiden möge.

Doch wie sein Herr vor ihm, wurde Raziel von einem geheimnisvollen Wohltäter aus den Fängen des Untergangs gerettet - ein uralter Gott, der in den Untiefen des Abgrunds lebt, verwandelte Raziel in einen Seelen verschlingenden Racheengel. Er schickte ihn zurück an die Oberfläche, damit er seinen Tod rächen könne.

Die Rache
Als Raziel, nun der Racheengel des Älteren Gottes, in seine Welt zurückkehrte, erkannte er, dass seit seiner Hinrichtung mehrere Jahrhunderte vergangen waren. Kains Reich lag in Trümmern und Raziel selbst wurde von zwei degenerierten Nachkommen seiner einstigen Brüder angegriffen, die sich vor langer Zeit in schreckliche Monster verwandelt hatten.

Unbeeindruckt von dieser Erkenntnis, machte sich Raziel, angetrieben von seinem unstillbaren Wunsch nach Rache, auf die Suche nach Kain. Und er hatte Durst ... Durst auf die Seelen der Vampire und nicht mehr auf das Blut der Menschen.

Doch Kain hatte mit Raziel andere Pläne. Scheinbar unbeeindruckt von Raziels überraschender Rückkehr, lockte er seinen rachsüchtigen Statthalter in den Kampf mit seinen mutierten Brüdern. In einer schicksalhaften Auseinandersetzung an den Säulen erhob Kain schließlich den Soul Reaver gegen Raziel.
Doch die vermeintlich unzerstörbare Klinge zerbrach, als Kain versuchte, Raziel mit einem Hieb niederzustrecken. Dadurch wurde der Seelen verschlingende Geist der Waffe befreit und verschmolz als spirituelle Klinge mit Raziel.

Kain nahm diese überraschende Wendung befriedigt zur Kenntnis und lockte Raziel weiter in die nördlichen Wüsten von Nosgoth. Dort kam es in Moebius" längst verlassener Chronoplast-Kammer zum alles entscheidenden Duell.

Angetrieben von den fatalistischen Visionen, die Moebius" Geräte offenbarten, aktivierte Kain ein Zeitenportal, das ihn und Raziel mehrere Jahrhunderte zurück in die Vergangenheit schleuderte. Der freie Wille, so Kains Befürchtung, war nur eine Illusion, doch er wusste, dass sein Schicksal eng mit der Bestimmung Raziels verknüpft war.

Offenbarungen
In Nosgoths Vergangenheit ergründete Raziel die Geheimnisse seiner Herkunft. Er erfuhr, dass eine uralte Rasse, die Urvampire des Landes, sein Kommen prophezeit und für ihn den Reaver geschmiedet hatten. Er sah, wie er selbst die Statthalter der Sarafanen tötete, und durchlebte noch einmal seine eigene Ermordung. Außerdem erkannte er, dass er damals zum Katalysator für Kains zukünftiges Reich und sein eigenes Schicksal wurde.

Endlich wurde ihm klar, dass er der Geist sein würde, der für alle Zeiten im Soul Reaver gefangen war. Er erkannte, dass dies der höllische Kreislauf seines eigenen Schicksals war und immer sein würde. Seine Klinge ist also nichts anderes als seine untrennbar mit dem Körper verbundene Seele.

Kains Motive sind unklar. Offenbar wollte er die Geschichte manipulieren, indem er Raziels Seele vor der Klinge bewahrte. Doch Raziel erkannte, dass er seinen grausamen Schicksal nicht entkommen konnte ... Kain hatte es nur aufgeschoben.

Hoffnung
Nachdem Kain Raziels Schicksal aufgeschoben hatte, war es sein dringendstes Anliegen diesen zu finden, und nur eine Person konnte wissen, wo sich Raziel aufhielt, der Zeitstromlenker Möbius. Als Kain in die Festung der Sarafanen zurückkehrte und Möbius fand, verriet dieser ihm, nicht ganz freiwillig, wie er Raziel finden könnte. Kains Reise führte ihn schließlich in die Zitadelle der geflügelten Rasse. Im Inneren des Heiligtums traf Kain ein mysteriöses Orakel, welches ihm seinen Wunsch erfüllte in die Zeit zu reisen, in der sich Raziel aufhielt. Obwohl das Orakel eindeutig eigene Ziele verfolge, nahm Kain sein Angebot an.

Spuren der Bestimmung
Raziel der einst vor seinem Schicksal bewahrt wurde, befand sich gefangen in der Unterwelt. Die eigene Feigheit vor seinem unausweichlichen Schicksal, mit dem Reaver zu verschmelzen, hielt ihn dort in der Unterwelt gefangen, bis er selbst den Entschluss fasste, dieser Hölle des Älteren Gottes zu entfliehen. Nach erfolgreicher Flucht, wollte Raziel mehr über den Reaver und seine Verbindung zu ihm selbst in Erfahrung bringen, doch zu seiner Verwunderung stellte er fest, das etwa 500 Jahre vergangen waren. Auf seiner Suche nach Antworten fand er Hinweise der geflügelten Rasse über den Messias der Vampire und den der Hylden, sowie Informationen über den Schmied des Reavers, der kein anderer war als Vorador. Als er schließlich Vorador in seiner Villa antraf, konnte dieser seine Fragen nicht beantworten, sondern verwies ihn auf Janos Audron der nur allein wusste, welches Schicksal für den Reaver vorgesehen war. Um Janos wiedererwecken zu können, benötige Raziel das Herz der Dunkelheit, das laut Vorador in Avernus aufbewahrt wurde. In Avernus traf Raziel Turel seinen letzten mutierten Bruder wieder. Raziel besiegelte das Schicksal seines Bruders der von fremden Mächten besessen war, und fand in der Tiefe der Kathedrale Mortanius, den Hüter der Säule des Todes. Dieser verriet ihm das er das Herz der Dunkelheit benutzt hatte, um Kain zu erschaffen. Als nun auch Kain in der Kathedrale von Avernus ankam und dort Raziel antraf, begann ein schicksalhafter Zweikampf der beiden, aus dem Raziel als Sieger hervorging. Raziel riss Kain das Herz der Dunkelheit aus der Brust und kehrte zu Voradors Villa zurück. Als er Janos mit dem Herz der Dunkelheit wiedererweckte, stellte er Raziel vor seine größte Prüfung und reiste mit ihm in die Zitadelle der alten Vampire. Raziel bestand die Prüfung im Inneren des Heiligtums und reinigte somit den Kreis der Neun. Als er Janos von seinem Erfolg berichten wollte, war es schon zu spät, die Säulen waren bereits zerstört und der Lord der Hylden hat sich Janos Körper bemächtigt. In einem darauffolgenden Kampf, unterlag Raziel dem Hylden Lord und verschwand in die Unterwelt.

Neuschreibung der Geschichte
Aus irgendeinem Grund hatte Kain überlebt, als Raziel ihm das Herz aus der Brust gerissen hatte. Noch von Selbstverwunderung beseelt, machte Kain sich auf den Weg in die Zitadelle der alten Vampire um Antworten auf seine Fragen zu finden. Im Inneren des Heiligtums traf er auf Möbius der anscheinend nichts von Kains Rückkehr mitbekommen hatte. Kain tötete den überraschten Zeitstromlenker, worauf dieser in der Unterwelt verschwand. Raziel lauerte dort bereits auf Möbius Seele in der Unterwelt und läuterte ihn schließlich mit dem Reaver. Nun sah Möbius die Kreatur, der er solange diente, das Wesen das die alten Vampire so verehrt hatten und zu dem ihm Raziel jetzt schicken würde. Raziel begann zu verstehen, das nur er diesen Spuk beenden konnte, also bemächtigte er sich des toten Körpers von Möbius und kehrte in die Welt der Lebenden zurück. Kain stach mit seinen Reaver erneut auf Möbius ein, als er merkte das dieser wieder unter den Lebenden zu weilen schien, doch mit Entsetzen sah er, das er nicht Möbius sondern Raziel mit dem Reaver aufgespießt hatte. Nun war Raziels Schicksal besiegelt und seine Seele verschmolz mit dem Reaver. Durch Raziels Opfer, war nun auch Kain in der Lage das Wesen zu sehen, das hier die Fäden zog, den Puppenspieler der alles nach seinen Wünschen gestaltete, den Älteren Gott. Ein Kampf auf Leben und Tod zwischen den beiden entbrannte. Der Ältere setzte alles daran Kain in der Zitadelle für immer zu begraben, doch sein Plan scheiterte und Kain gelang die Flucht. Nun lag es an Kain, sein wahres Schicksal und das von Nosgoth einzufordern.
Antworten
#10
Die Clans in Legacy of Kain:

Nachdem Kain Lord Sarafan besiegte, errichtete er sein Königreich. Er erschuf 6 Statthalter, frühere Sarafan-Priester, die an seiner Seite das Reich regieren sollten. Raziel, Turel, Dumah, Rahab, Zephon und Melchiah. Raziel war dabei der Erstgeborene und Melchiah der letzte unter ihnen. Je älter diese waren, desto mehr bekamen sie von Kains dunklen Gaben etwas mit. Diese dunklen Gaben wurden auch deren Kindern weitervererbt. So entstanden die verschiedenen Clans, wobei jeder seine eigene Domäne und sein eigenes Wappen besaß.

Die Razielim

Mythologie:
Raziel heißt auf hebräisch "Engel der Mysterien" und bedeutet Engel der geheimen Regionen, Kenner der Mysterien. Er gilt der Legende nach als Autor des "Sefer Raziel", welches alles himmlische und irdische Wissen enthält. Aus diesem Buch soll Noah den Bau der Arche gelernt haben. König Salomon erlernte seine magischen Kräfte aus dem "Sefer Raziel".

Da Raziel der stärkste unter den sechs Brüdern war, waren seine Kinder, die Razielim, auch die mächtigsten innerhalb der sechs Clans.
Wie sich der Clan nach Raziels Tod weiterentwickelte, ist nicht bekannt, da sie allesamt ausgerottet wurden.
Ihr Clangebiet lag in der Nähe des Vortex.

Die Turelim

Mythologie:
Turel heißt auf hebräisch "Der Felsen Gottes". Nach der Genesis einer von zwanzig Engeln, die vom Himmel herabstiegen, um ein irdisches Leben zu führen. Turel ist ein Bote Jupiters.

Als zweitgeborener Sohn Kains war Turel gleich nach seinem Bruder Raziel der stärkste Statthalter in Nosgoth, was auch für seinen Clan zutraf.
Er hatte die Gabe der Telekinese inne. Mit dieser Fähigkeit war Turel in der Lage, entfernte Gegenstände Kraft seines Geistes zu ergreifen und zu bewegen. Eine Manifestierung dieser Macht ist das telekinetische Projektil, welches überwiegend von Turels Nachkommen verwendet wurde.
Seine Kinder, die Turelim, waren zwar die mächtigsten Vampire, denen Raziel im Verlauf seines Rachefeldzugs durch die Einöden Nosgoths begegnete, doch besaßen auch sie die für Vampire typischen Schwächen. Durch Feuer, Wasser, Licht und durch Pfählen war ihnen beizukommen.
Ihr Clangebiet lag vermutlich weit im Norden Nosgoths, in der Nähe von Dark Eden. Doch in den Jahrhunderten nach Raziels Hinrichtung waren die Turelim auch in anderen Gebieten anzutreffen, etwa bei den Höhlen des Orakels.
Nach seiner Wiedererweckung begegnete Raziel einem Turelim, der nach seiner Vernichtung ein Artefakt zurückließ, welches es Raziel ermöglichte, genau wie Turels Kinder telekinetische Geschosse zu verwenden.
Erst viel später, während Raziels Reise durch Raum und Zeit, traf er unerwartet auf seinen Bruder Turel in den verschlungenen Katakomben der Kathedrale von Avernus. Nach dessen Tod erhielt er die Telekinese, mit der er Feinde heben und durch die Luft schleudern konnte.

Die Dumahim

Mythologie:
Dumah heißt auf aramäisch "Stille" und bedeutet Engel der Stille des Todes. In der ägyptischen Mythologie ist Dumah Schutzengel und Prinz der Hölle. Er gilt als Herrscher der Hölle, dem tausende von Dämonen bei der Bestrafung von Sündern helfen.

Die Dumahim bestachen, aufgrund der Tatsache, dass ihr Schöpfer Dumah noch zu den drei stärkeren der Statthalter zählte, insbesondere durch ihre Körperkraft.
Sie hielten sich für unschlagbar, und wurden mit der Zeit arrogant und unvorsichtig. So wurde es möglich, dass Vampirjäger die Domäne der Dumahim überfallen konnten und der Clan wurde in ganz Nosgoth zerstreut. Deshalb waren sie in Nosgoth nahezu überall anzutreffen.
Ihre Domäne lag im nördlichen Nosgoth, westlich des Orakels. Es war eine blühende Stadt, doch verfiel auch sie, wie der Rest Nosgoths, im Laufe der Jahrhunderte.
Wie die meisten anderen Vampire ließen sich auch die Dumahim durch Licht und Wasser töten. Auch mussten sie Wunden fürchten, die Pfählen oder Brennen.
Dumah, der schon vor langer Zeit von Vampirjägern an seinen Thron gepfählt wurde, musste sein Dasein so lange in der Spektralwelt fristen, bis er von Raziel befreit und seiner Seele beraubt wurde.
Nach seinem endgültigen Tod erhielt Raziel die Gabe “Pressen“, die es ihm erlaubte Feinde und Gegenstände mit einem Energieband zu umschlingen. Vampirische Gegner wurden damit betäubt, für Menschen war diese Umschlingung tödlich und besonders große, beziehungsweise schwere Gegenstände konnte Raziel auf diese Weise drehen und weiterführende Passagen o.ä. öffnen.

Die Rahabim

Mythologie:
Rahab heißt auf hebräisch "Prinz des urzeitlichen Meeres". Der Talmud beschreibt Rahab als Erzengel des Meeres. Alte jüdische Legenden erzählen, Gott habe Rahab aufgefordert alles Wasser auf der Welt verschwinden zu lassen. Rahab lehnte ab und wurde auf den Grund des Meeres verbannt.

In den Jahrhunderten nach Raziels Hinrichtung entwickelten die Rahabim eine Unempfindlichkeit gegenüber Wasser und erschlossen für sich einen neuen Lebensraum.
Rahabs Nachkommen waren überwiegend in der Nähe von Wasser anzutreffen, doch ihre eigentliche Domäne war eine versunkene Abtei in den östlichen Gebieten Nosgoths.
Im Gegensatz zu anderen Clans konnten die Rahabim nicht durch Berührungen mit Wasser sterben, waren dafür aber auch anfälliger für jede Art von Licht. Ansonsten war ihnen auch mit Feuer oder Pfählung beizukommen.
Nachdem Rahab von Raziel bezwungen wurde, erhielt er die Fähigkeit zu schwimmen.

Die Zephonim

Mythologie:
Zephon bedeutet "Der Wächter". Er war ein Cherub, der das Paradis bewachte. Der Legende nach, wechselte er auf die Seite Satans und seiner Legionen. Er ermunterte die satanischen Rebellen, den Himmel zu entflammen. Jedoch wurde der Plan von den göttlichen Mächten duchkreuzt und die Rebellen in die Abgründe der Hölle verbannt.

Als zweitjüngster unter den Brüdern war Zephons Clan schon merklich schwächer.
Dies hatte zur Folge, dass sich die Zephonim in ihrer Entwicklung immer mehr von ihrem ehemals menschlichen Äußeren entfernten. Sie wurden zu spinnenähnlichen Kreaturen, die in der Lage waren, Wände zu erklimmen.
Licht, Feuer, Wasser und Tod durch Pfählen waren Möglichkeiten, sie zu beseitigen.
Das Clangebiet befand sich innerhalb der verstummten Kathedrale. Hatte sie ursprünglich den Zweck, mithilfe der riesigen Orgel alle Vampire in Nosgoth zu vernichten, war sie nun Heimat für Zephon und ihre Brut.
Zephon selbst mutierte zu einer riesigen Spinne, und nach dessen Tod hatte Raziel von da an die Möglichkeit, bestimmte Wände zu erklimmen.

Die Melchiahim

Mythologie:
Melchiah bedeutet u.a. "Gott ist mein König". Auf der einen Seite Priester und Vater von Pashur (Jer 21:1), auf der anderen Seite ein Engel "der dem Blut dient". Kann auch Malkiyyah heißen. Der Name war öfters auf Amuletten zu finden, die einen Schutz gegen Blutungen bieten sollen. Wird auch in einem unveröffentlichtem hebräischen Manusript erwähnt und kommt in Ezra 10:31 vor.

Die Melchiahim waren mit Abstand die schwächsten unter den Vampir-Clans.
Da Melchiah den Kleinsten Teil von Kains Kraft erhielt, war sein Geist schwach und Verwesung nagte an seinem Leib. Dieser Verfall wurde auch an dessen Nachkommen weitergereicht.
Melchiahim traf man vor allem auf Friedhöfen an, wo sie Leichen für ihren Clan rekrutierten. Sie konnten sich in der Erde verstecken und an anderer Stelle wieder auftauchen.
Wie die meisten Vampire wurden sie durch Licht, Wasser, Feuer und durch eine Pfählung aufgehalten. Physische Angriffe gegen ihre verfallende Körper waren aufgrund deren fortlaufenden Verwesung wirkungsvoller, als gegen Angehörige anderer Clans. Nach Melchiahs Tod erhielt Raziel die Fähigkeit, in der Spektralwelt durch Gitter zu gleiten.
Antworten
#11
memo outet sich mal mit, habsch auch alle Teile von gezockt, und liebevoll in meinem Schränkchen verstaut.(*gg* sogar den ersten grausamen Kain Teil für die Ps1)

Weiß nicht, irgendwie übelst in die Story verguckt *schwelg* war schon ein richtiger Fimmel, und war auch sehr mißtrauisch, daß ick Kain später nicht mehr hassen durfte , fand den armen Raziel doch so bedauernswert^^

oO, wenn der als Vampi je bei mir aufgetaucht wäre hätt ich mich da freiwillig als Pitstop (essen & weiterfahren) angeboten. *echt legga*
Angebot: Tausche zwei unausgeschlafene, zickige Teeniemädels gegen muffiges, ruhiges Zockerhinterzimmer.
Antworten
#12
Alos ich habe bis jetzt Soul reaver 2 und defiance gespielt beide haben mir sehr gut gefallen!
Leider konnte ich noch nie Soul reaver 1 spielen.dmc
weil ich das nie irgend wie ran bekommen habe
und Blood Omen 1 konnte ich auch nie spielen denn das is die gleiche sache iwe bei soul reaver.
Aber von den anderen spielen bin ich mehr als zu frieden einfach nur ein geniales game!

MFG Andreas
Antworten
#13
Ich habs auch gezockt^^
also des Legacy of Kain Defiance
Ich find den Teil verdammt geil und konnt auch gut in der Story durchblicken obwohl ich die ganzen andren Games um Kain und Raziel nicht gezockt habe. Ich finds ganz gut dass man Kain und Raziel spielen kann! Erinnert mich ein klein bisschen an Prince of Persie T2T weil man da auch mit zwei Characteren zockt und der dunkle Prinz hat auch so eine Rolle wie Raziel^^ oder eben Dante und Vergil *mit schultern zuck*

Einzig die Kamera hat mich bisschen angepisst,weil die ja an speziellen dafür vorhergesehenen punkten festsitzt....schade eig.....lieber hätte ich es in der third-person ansicht gehabt...
aber ansonsten echt geiles Game und verdammt gute Story,besonders "des Rätsels Lösung" am EndeWink wie man dann merkt dass doch alle Happy sind mit Raziels SchicksalWink
Besonders konnt ich mich über des bisschen blut freuen da in den meißten Spielen ja extrem Zensiert wird...ab und zu vielleicht mal zu viele Kämpfe,stattdessen lieber mal paar mehr endgegnerWink
naja...ICh würd mich freuen wenns davon ne neuauflage gäbe...^^

We all play the same Game - just different Levels - fighting in the same Hell - just different Devils
Antworten
#14
Ich habe die ganze Reihe gezockt. Die gesammte Legacy of Kain Saga.
Von Blood Oman bis Legacy of Kain Defiance.
Raziel und Kain. Nemesis und Brüder. Außerhalb des Schicksals und doch nie weg davon.

Was für eine wunderbare Story. Das Final Fantasy dieses Genres. Und das Ende... bzw der Moment wo beide ihre Bestimmung erkennen. Gänsehaut! Wie eine ganze Serie plötzlich auf diesen einen Punkt hinsteuert. Genial.
[Bild: sig-biohazardi8fe.png]
If you don't understand my silence, you will never understand my words.
Antworten
#15
*träne wegwisch*
:..das hast du wundervoll gesagt!*schluchz*

Ja es is einfach geil! Ich glaub ich zock die andren teile auch mal... Der style is auch hier schön düster!

We all play the same Game - just different Levels - fighting in the same Hell - just different Devils
Antworten
#16
Ja The Legacy of Kain ist eines der besten Games die ich kenne.

Blood Omen hab ich nie durch geschafft. Wahrscheinlich war ich noch zu klein,um das zu kapiern wie das geht xD Solte ich mir mal wieder holn...

Soul Reaver habe ich früher nur bei meinem Bruder zugekuckt, weils mir zu gruselig warTongue Aber dann mit 8 oderso gings.

Soul Reaver 2 sowie BloodOmen 2 Leider nur angezockt.

Defiance war mal richtig geil der erste teil ,den ich von beginn an gut konntelist


Wenn ich mich recht erinnere müssten BloodOmen,Blood Omen 2 und Soul Reaver im PSStore seinüberleg

Alles in einem ein sehr gutes game und ein fantastische Story,die auch noch gut rüber gebracht wird
[Bild: DeathYourDestiny.png]
"Time fades even Legend..."
Antworten
#17
ACHTUNG: GERÜCHTEKÜCHE
Es ist zwar nichts weiter als ein Gerücht, aber ich liebe es zu Spekulieren.

Zitat:Eines Tages wird deine erbärmliche Seele mir gehören, Kain!
Für mich spricht das nach einem offenem Ende. Und nun gibt es das kleine Gerücht für ein Sequel einer der besten Reihen überhaupt.

http://www.pcgames.de/Blood-Omen-Legacy-...ng-825996/

Diese Sache hat aber auch einen Haken:
Zitat:Es handelt sich dabei um Legacy of Kain, einem Gerücht zufolge könnte Square Enix an einem Nachfolger oder vielleicht auch an einem Reboot der ehemals beliebten Action-Adventure-Reihe arbeiten lassen.
Das könnte viele Fans stören, falls es ähnliche Umsetzungs -Qualifikationen hat wie DmC.

Was haltet ihr davon?


EDIT:
Blood Omen wird nun in 3D aufgelegt, jedoch als Fanwork und trägt den Namen Blood Omnicide. Die Demo kann man schon spielen Smile
Das Team was daran arbeitet, kann jeden gebrauchen, der Ahnung von Computer Technik hat oder wie das heist grins
http://omnicide.legacy-of-kain.ru/en
Hier alle Infos.
[Bild: DeathYourDestiny.png]
"Time fades even Legend..."
Antworten


Digg   Delicious   Reddit   Facebook   Twitter   StumbleUpon  


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste


Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2018 MyBB Group.
Duende-v2| Copyright by iAndrew Modified by SubzR
Ranking-Hits ...