• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
der Traum-Thread
#1
der fehlt hier eindeutig auch noch.
Wo ich gerade Titanims Traumproblem in der Shputbox gefunden habe, dachte ich mir...der Thread muss her.
Also es geht hier natürlich um Träume, die einen irgendwie beschäftigen, ob es nun Alpträume sind oder welche, die man imer wieder hat und nichts damit anzufangen weiß, erzählt sie hier, und vielleicht findet sich ja auch jemand der sich mit Traumdeutungen auskennt (wobei ich damit sehr skeptisch bin aber egal^^)



Fang ich gleich mal mit meinem Standardalptraum an, der mich die letzten jahre immer wieder verfolgt. Also eigentlich liebe ich Alpträume, sie geben einem mitten in der Nacht unmissverständlich zu verstehen, dass man lebt §freu und man hat halt lange was davon, aber dieses Thema lässt mich irgendwie nicht los, weil es immer wieder in sämtlichen Varianten in meinen Träumen vorkommt.
Und zwar geht es meistens darum, dass ich irgendwelche Leichen verschwinden lassen muss, oft sind sie grausam zerstückelt oder nur halb begraben und die Polizei oder sonst jemand ist mir auf den Fersen. Ich weiß noch nichtmal, ob die Toten auf mein Konto gehen, denn an einen Mord kann ich mich nie erinnern, aber dem Schuldgefühl und dem schlechten Gewissen nach zu urteilen, bin ich mindestens nicht unschuldig...
Tja, ich hab schon oft gerätselt, was und ob der Traum was zu bedeuten hat, aber dahinter gestiegen bin ich noch nicht....und soweit ich mich erinner, hat das auch keinen Bezug zu irgendeiner Realität überleg
*mal schnell im Keller nachsehen geht*
ich glaub, da ist nichts...o.O

so, nu seid ihr dran ^^
[Bild: dantevergilsig2.png]
Antworten
#2
Also:
Traumdeutung1: Du hast zu viele Filme mit solchen Themen gesehen
Traumdeutung2: Du bist ein Mörder Wink
Traumdeutung3: Du hast kurz vorm Schlafengehen noch in irgendeiner Hinsicht Kontakt mit dem Thema Tod gehabt (Spiele, Filme, etc.) und das Gehirn arbeitet nachts nämlich das letzte vom abend durch.
Traumdeutung4: Hat ncihts zu bedeuten, erinnerst dich nur daran, weil es dir schon öfters so ging, und wiederholst also das ganze nur.

Na,aber wenn der Thread aber schon wegen mir aufgemacht wurde, dann werde ich hier auch gleich noch das Problem reinschreiben (steht zwar auch schon teilweise im Kummerkasten, aber egal,....):
Also, die Vorgeschichte will ich hier nciht nochmal reinposten, die steht in der Taverne zum weinenden Teufel und im Kummerkasten, ist also nicht noch ein 3tes mal gebraucht.
Der Traum an sich, an ihn habe ich immer nur verschwommene Erinnerungen. ICh weiß, dass da meine große Liebe drin vorkommt, und ich, ich weiß, dass wir beide Glücklich sind, aber ansonsten weiß ich cnihts, vom Traum, nicht, ob da noch andere sind, nicht, warum wir beide Glücklich sind, nicht, ob wir zusammen glücklich sind,.....
Ich weiß nur, dass dieser Traum jede nacht wiederkommt, jede nacht, wenn ich schlafe, und ich weiß, dass ich jedesmal das Gefühl habe, als ob mir jemand ein paar Messer in den Körper gerammt hätte. Und ich weiß, dass ich, sobald ich wieder schlafe, den selben Traum erneut Träume. So geht das Jede nacht, seit ca 5 Tagen, weshalb ich schon damit beginne, wo nur möglich die nacht (schlaf) zu streichen. Ich weiß außerdem, dass ich diesen Traum schon die drei Jahre vorher hatte (seit ich verliebt bin), aber damals höchstens einmal die Woche.

So viel von mir,

Titanim
Antworten
#3
Titanim schrieb:Also:
Traumdeutung1: Du hast zu viele Filme mit solchen Themen gesehen
eher nicht, ich mag solche Metzgerfilme nicht sonderlich, eher guten Psychothriller §freu

Zitat:Traumdeutung2: Du bist ein Mörder Wink
hatte ich auch schon überlegt, aber wie gesagt, dann könnte ich mich daran jedenfalls nicht erinnern Tongue
Zitat:Traumdeutung3: Du hast kurz vorm Schlafengehen noch in irgendeiner Hinsicht Kontakt mit dem Thema Tod gehabt (Spiele, Filme, etc.) und das Gehirn arbeitet nachts nämlich das letzte vom abend durch
.auch eher nicht, ich träume selten direkt nach einem Ereignis davon.
Zitat:Traumdeutung4: Hat ncihts zu bedeuten, erinnerst dich nur daran, weil es dir schon öfters so ging, und wiederholst also das ganze nur.
was wollen uns diese Worte jetzt sagen? §cool

Zitat:....So geht das Jede nacht, seit ca 5 Tagen, weshalb ich schon damit beginne, wo nur möglich die nacht (schlaf) zu streichen. Ich weiß außerdem, dass ich diesen Traum schon die drei Jahre vorher hatte (seit ich verliebt bin), aber damals höchstens einmal die Woche.
hast du mal im Traum selber versucht, dahinter zu kommen`?
sowas funktioniert nämlich, wenn man sich das feste vorgenommen hat, man kann sich für den nächsten Traum vornehmen, mehr davon mitzubekommen bzw nach dem Aufwachen zu behalten.
Vielleicht kommst du dann dahinter, mit wem sie glücklich ist.
[Bild: dantevergilsig2.png]
Antworten
#4
Zitat:was wollen uns diese Worte jetzt sagen?
Das du das ganze nur träumst, weil du es schonmal geträumt hast, und es ncihts zu bedueten hat.


Zitat:hast du mal im Traum selber versucht, dahinter zu kommen`?
sowas funktioniert nämlich, wenn man sich das feste vorgenommen hat, man kann sich für den nächsten Traum vornehmen, mehr davon mitzubekommen bzw nach dem Aufwachen zu behalten.
Vielleicht kommst du dann dahinter, mit wem sie glücklich ist.
Versucht ja, erfolg nein.
Ich bin in dem Traum quasi eine Dritte person, der Traum geht an mir vorebi, wie wenn es ein film im fernsehen wäre, bei dem du nichts machen kannst, ich bin da, wie eine Salzsäule, und sehe mich selbst.
Antworten
#5
Nun ich habe seit Jahren immer einen Alptraum, den ich hier mal erzählen werde.

Seltsamerweise kann ich mich selbst dort aber nie sehen, aber ich denke schon das ich das bin.

Ich bin dann immer in einer völlig fremden Stadt, wo ich ständig irgendwelche verzweigten engen Gassen entlang hetze.
Irgendwie werde ich von jemanden verfolgt.
Ich rase dann durch die Stadt, höre die mich verfolgenden Schritte, wenn ich mich dann aber während des Laufens umsehe ist dort niemand.
Merkwürdiger weise spüre ich aber seinen oder ihren Atem in meinen Nacken.

Das ganze spielt sich in der Nacht bei fahlem Mondlicht ab.

Die Verfolgungsjagd dauert dann ewig, in der Ferne sind Kirchturmglocken zu hören, ansonsten Totenstille.
Ich höre dann nur noch meinen rasenden Herzschlag
Es wird während der ganzen Jagd nicht ein Wort gesprochen, nur eben die Schritte hallen durch die Gassen.
Manchmal höre ich in der Ferne auch Katzengeschrei.

Urplötzlich stehe ich dann vor einer riesig hohen Mauer und mein Fluchtweg ist versperrt.
Ich drehe mich dann um und sehe plötzlich eine schemenhafte Gestalt, welche mit einem derart grausigen Lachen auf mich zu kommt und wenn er
oder sie, dann fast so weit vor mir steht, so das ich diese Person erkennen könnte, wache ich schweißgebadet auf.

Ja dies ist der Traum, welcher mich seit über 10 Jahren regelmäßig heimsucht.
Ich habe keine Ahnung wer mir damit irgendwas sagen will, oder was das ganze zu bedeuten hat.
Antworten
#6
Also, irgendwie glaub ich das jetzt nicht,.............

Ich hatte früher (bis vor 5 tagen) auch schon immer fast exakt den selben traum, Viconia, fast genauso,.............
Naja, jetzt wäre ich froh, ich hätte den,...........

Ich denke, dass der Traum einfach nur eine Spiegelung deiner/meiner/menschlicher Ängste ist, Die Fremde stadt steht für Fremde, die Verfolgung steht für die angst, dass man verfolgt wird, und nciht weiß, was da hinter einem her ist, also Ungewissheit, die realtive ruhe sorgt dafür, dass man sich alleingelassen fühhlt, Einsamkeit, genauso wie das fahle mondlicht, und die Plötzlich hohe Mauer steht für das Unausweichliche, vielleicht sogar den Tod, aber auf jeden fall, für die Hilfslosigkeit.

Wahrscheinlich ist es in dem Traum auch so, dass man rennt und rennt, aber nicht wirklich von der stelle kommt, und sekunden später rennt man dann schneller, wie man es jemals für möglich gehalten hätte. SO war es zumindest bie mir, wobei ich mich an diesen Traum erst erinnerte, als ich ihn wieder hörte.

So viel zu meiner Interpretation,

MfG,
Titanim
Antworten
#7
Hmm interessante Theorie, glaube ich aber nicht dran.
Warum soll ich Angst haben, dass mich jemand verfolgt?

Und Angst vor dem Tod, habe ich nicht.
Das ist unabänderlich, das wir alle irgendwann einmal sterben und ich fürchte mich nicht davor.

Doch ich bewege mich schon von der Stelle in diesen Traum, aber ich weiß wie das gemeint ist.

Sorry, die Erklärung ist mir zu einfach.
Das hat irgendein andere Bewandtnis.
Keine Ahnung, vielleicht komme ich da ja selbst irgendwann einmal hinter Wink
Antworten
#8
Wie gesagt, das ist nur eine Mögliche rerklärung, und vorallem musst du acuh wissen, dass die Ängste nciht immer die persönlichen sein müssen, sondern es können auch ganz allgemein die Ängste der menschen darstellen. Und tief in seinem Herzen hat jeder angst vor dem Tod, ob er es nun weiß oder nciht, denn genau diese Angst vor dem Tod ist es, die den Menschen am leben erhält.
Die verfolgung steht vielleciht acuh im sinne der Angst vor einer Bedrängung, es muss nciht einmal du selbst sein, es kann auch jemand sein, der dir nahe steht. Es ist einfach nur die Angst, dass irgendjemadrn, der dir etwas bedeutet, etwas zustoßen könnte.


Wenn dir die erklärung zu einfach ist, und du glaubst, dass da mehr dahinter steckt, dann ist das auch gut, ich versuche hier nur eine mögliche traumdeutung herzuleiten, weiß aber selbst, dass diese relativ unwahrscheinlich sind. Aber den meisten reicht es schon, wenn sie überhaupt etwas haben, an das sie sich halten könne, wenn sie überhaupt eine Ahnung haben, was der Traum bedeuten Könnte. Aber ich bin gerne bereit, dir zu helfen, eine antwort zu finden, wenn es möglich ist.

MfG,
Titanim

EDIT: WICHTIG: Nciht zu ernst nehmen, was ich hier schreibe, das geschieht hier anscheinend in einem Zustand geistiger umnebelung, wegen dem schmerz und der Trauer. Ansonsten müsste ich mich wenigstens daran erinner, was ich hier alles schreibe,......
Antworten
#9
Mal wieder ein Doppelpost meinerseits, aber dieser eine Traum, der hat mich wirklich in Angst versetzt, und das ist mein Ernst, und zwar nnicht nur für ein paar Minuten,sondern für Stunden. Gleichzeitig mit dem Traum oder direkt danach kam von mir eine Bitte: Die Bitte, dass ich die Gabe verloren habe, in meinen Träumen einen Teil dessen zu sehen, was passiert. Früher war es so, dass alle meine Träume, außer Alpträume, die ich sofort erkannte, weil es immernoch die selben waren, wie vor 10 Jahren, irgendwie war wurden. Und ich kann nur hoffen, dass das diesmal nciht der Fall ist, denn das ist mein Traum:


Ich sehe mal wieder Sie und mich,doch diesmal sind wir beide nicht glücklich, wir weinen beide, sind extrem traurig. Der Himmer ist Schwarz, es regnet, und sonst ist da nichts, außer der Tatsache, dass wir beide völlig in Schwarz angezogen sind, und dann sehe ich noch eine Sache: Einen Grabstein, und ich weiß, dass der für einen von uns ist, und auf der Rückseite des Steins steht:
*Ihr Name* (will ich nciht nennen) oder *mein Name*
*19xx *1990
† 2007 †2007



Dieser Traum hat es geschafft, was schon seit Jahren außer "ihr" nichts mehr geschafft hatte, er hatte mir wieder Angst gemacht,......

MfG,
Titanim
Antworten
#10
Hey cooler Thread und coole Träume (besonders aus Dantes ersten Post... ich find den total witzig, sorry XD) Wink

Träume haben ja meist etwas zu bedeuten, aber auf sog. "Traumdeuter" sollte man sich nie wirklich verlassen, da das alles meist mit einem selbst zu tun hat. Damit jemand deinen Traum perfekt deuten kann, muss er dich besser kennen, als du selbst, und das ist eben nicht immer möglich. Ich glaube ich könnte höchstens die Träume von meinem Freund deuten und das wars dann auch schon.

Ich mag Alpträume nicht. In letzter Zeit wurde ich zum Glück verschont (und wenn, dann träume ich "nur" von Spinnen, uarghs!), aber früher war das schon etwas heftiger. Damals als 13-jährige hab ich mir z.B. Resident Evil 3 geholt und obwohl ich das nicht schlimm fand, hatte ich einen ziemlich krassen Alptraum, in dem Jill von Nemesis an einem Stuhl gefesselt war, er ihr Arme und Beine abgetrennt hat (Jill schrie wie ne Irre dabei) und ihr stattdessen so komische Scherenhände dran gemacht hat O_o ähm ja, entweder zu viel RE gezockt oder zu viel "Edward mit den Scherenhänden" gesehen XDD
dauerhaft unerwünschte Person
Antworten
#11
Es nimmt kein Ende mit meinen Träumen, es kommen immer wieder neue. Ich bin eben kurz eingenickt, und bin nach 5 minuten wieder aufgewacht, wie von einem Alptraum, aber ich konnte mcih an ncihts erinnern. ABer mein Bruder sagte mir, dass ich etwas geredet hätte, etwas von Fähre, zu Früh, Kerstin,...........
UNd dann kam die erinnerung an den Traum zurück,.....................

Ich sehe mich selbst, ich weiß nicht, ob ich glücklich bin, oder traurig, ich stehe vor einem Fluss, und vor mir steht eine Person mit Kapuze. Ich gebe der Person zwei Goldstücke, und will in ein kleines Boot steigen, doch plötzlich sage ich, dass die Zeit noch cniht reif ist, dass ich ncoh etwas zu erledigen habe, und ich will das Boot wieder verlassen. Doch die Person mit der Kapuze hält mich zurück, und ich sehe ihr Gesicht, und es ist IHR Gesicht, IHR Gesicht unter der Kapuze des Fährmanns, ihr Gesicht, unter der Kapuze des Todes,....................................



Ich weiß einfach cniht merh weiter, die Träume fangen an, mich langsam in den Wahnsinn zu treibenm,..................... ich habe inzwischen schon angst zu schlafen, nur weil ich nicht wieder Träumen will,......................
Antworten
#12
Oje anscheinend kannst du wohl einfach nicht aufhören, an sie zu denken. Das ist aber normal dann, dass man die Person dann in seinen Träumen sieht. Ist grausam, aber wahr Sad Hoffe, dir gehts bald besser.
dauerhaft unerwünschte Person
Antworten
#13
@Titanim, wenn ich jetzt mal deuten müsste, dann würde ich sagen, dass du unterbewusst davor Angst hast, dass sie oder deine Gefühle zu ihr dich oder etwas in dir abtötet.
Hoffen wir mal, dass es nichts mit in die Zukunft sehen zu tun hat o.O

Ich hatte bte auch schon Zukunftsträume, meistens hatten die mit meinen Fischen zu tun, ich träume oft, bevor einer stirbt oder Junge bekommt, und dann passiert es auch.
Das Krasseste war natürlich mein Lottottraum, in dem ich sechs Richtige hatte und beim Aufwachen mich nur noch an vier erinnern konnte. Weil der so wahnsinnig realistisch war, hab ich dann auch Lotto gespielt, was ich sonst eigentlich nie tue, und zack, die vier Zahlen waren tatsächlich dabei...viermal vier Richtige...toll...80 Mark kA
wenn ich mich nur etwas mehr auf meine Eingebung verlassen hätte, hätte ich ale Möglichkeiten durchgespielt...seitdem warte ich drauf, dass mir sowas nochal passiert....aber das ist jetzt schon 15 Jahre her S_005
[Bild: dantevergilsig2.png]
Antworten
#14
Zitat:dass du unterbewusst davor Angst hast, dass sie oder deine Gefühle zu ihr dich oder etwas in dir abtötet.
Das ist auch die Version, die ich hoffe, dass sie stimmt, und die auch andere denken, dass sie sowas bedeutet,.........

Zitat:Hoffen wir mal, dass es nichts mit in die Zukunft sehen zu tun hat o.O
Ich hoffe nciht,..................... ich hab zwar schon des öfteren Selbstmord in erwägung gezogen, aber es gibt immer wieder gründe, die verhindern, dass cih es durchziehe, weshalb ihr euch in der hinsicht vorerst mal keine gedanken machen müsst, das ich plötzlich cniht mehr da bin, auch wenn es manchmal so klingt,..................................... eine der Sachen, die ich auf jeden fall noch erledige, bevor ich sterbe , ist es, dass cih mit ihr rede, und dann schauen wir mal, ob ich dann überhaupt nioch sterben will,................................. aber selbst nachdem ich mit ihr geredet hab, habe ich noch immer sachen zu erledigen, die mich für die nächsten paar jahre in atem halten werden, Wink also vorerst keien panik wegen meinen selbstmordgedanken, tut mir den gefallen, euch deshalb nciht zu sorgen, ok?


Aber das mit dem Lotto war ja wirklich ärgerlich, so ähnlcih ging es mir aber mal, mit meiner Oma, ich war auf nem Nachtreffen, von ner Freizeit, und schlafe nur 5 min. aber ich träumte von ihrem Grab. Am nächsten morgen kommt meine mutter mich abholen, und sagt mir, dass meine Oma gestorben ist. Von daher beunruhigen mcih meine Täume schon, vorallem da ich mcih in der Regel an keinen Traum erinner kiann, außer er hat eine bedeutung, (direkt für die Zukunft oder übertragen,.....)

MfG,
Der Schläf.... äh...., Träumer
Antworten
#15
Dante schrieb:Ich hatte bte auch schon Zukunftsträume, meistens hatten die mit meinen Fischen zu tun, ich träume oft, bevor einer stirbt oder Junge bekommt, und dann passiert es auch.
Das Krasseste war natürlich mein Lottottraum, in dem ich sechs Richtige hatte und beim Aufwachen mich nur noch an vier erinnern konnte. Weil der so wahnsinnig realistisch war, hab ich dann auch Lotto gespielt, was ich sonst eigentlich nie tue, und zack, die vier Zahlen waren tatsächlich dabei...viermal vier Richtige...toll...80 Mark kA
wenn ich mich nur etwas mehr auf meine Eingebung verlassen hätte, hätte ich ale Möglichkeiten durchgespielt...seitdem warte ich drauf, dass mir sowas nochal passiert....aber das ist jetzt schon 15 Jahre her S_005

Wie geil ist das denn o___O

Ich träume in letzter Zeit von meinen verstorbenen Haustieren.. hatte immer eine sehr tiefe Bindung zu meinen Tierchen und sehe sie dann wieder in meinen Träumen, wie sie wieder da sind und eben leben. Es wäre schön, wenn sie wieder alle da wären, alle auf einen großen Knuddelhaufen... ^^ Ich finde es schön, sie wieder zu sehen, wenigstens in meinen Träumen =)
dauerhaft unerwünschte Person
Antworten
#16
Also... ich halte ja nicht von Traumdeutungen aber ich hab vor ein paar Tagen geträumt dass ich neben einer heißen Schnitte aufgewacht bin und die zu mir gesagt hat "Wahnsinn, dreizehn (!!!) Stunden lang mit dir ******"

Das ist mal heftig, ich weiß nicht ob ich mich freuen soll über den Traum oder nicht, schließlich war die Dame neben der ich aufgewacht bin nicht meine Freundin sondern irgendeine oO
Es ist tot, wer nicht lebt, tot wer sich nicht bewegt, es ist tot wer nur steht, tot wer rückwärts geht.
Antworten
#17
oicelot schrieb:Also... ich halte ja nicht von Traumdeutungen aber ich hab vor ein paar Tagen geträumt dass ich neben einer heißen Schnitte aufgewacht bin und die zu mir gesagt hat "Wahnsinn, dreizehn (!!!) Stunden lang mit dir ******"

Das ist mal heftig, ich weiß nicht ob ich mich freuen soll über den Traum oder nicht, schließlich war die Dame neben der ich aufgewacht bin nicht meine Freundin sondern irgendeine oO

Es ist deine Zukunft.
Halte deine Augen offen und gehe immer mit reinem Herzen durch die Welt. Tongue
Antworten
#18
Zitat:Und zwar geht es meistens darum, dass ich irgendwelche Leichen verschwinden lassen muss, oft sind sie grausam zerstückelt oder nur halb begraben und die Polizei oder sonst jemand ist mir auf den Fersen. Ich weiß noch nichtmal, ob die Toten auf mein Konto gehen, denn an einen Mord kann ich mich nie erinnern, aber dem Schuldgefühl und dem schlechten Gewissen nach zu urteilen, bin ich mindestens nicht unschuldig...


Meine Antwort auf diesen beitrag ist ganz einfach:

Leichen stehen in der Symbolik oft für Tod, verderben, Angst oder Geheimnis. Verstückelt oder halb begraben könnte könnte in diesem Fall bedeuten, dass sie zwar schon halb vergessen sind oder du selbst nur einen brcuhteil davon kennst. Das die Toten nicht auf dein Konto gehen - oder auch allgemeine Unschlüssigkeit in Schuldfragen - würde ich in diesem Fall als eben das Deuten: Du weißt nicht ob es dich was angeht oder ob du Schuldgefühle deswegen haben solltest. Das du meist nicht unschuldig zu seins cheinst, wenn es nach deiner Gefühlswelt geht, sagt soviel aus, dass du wohl mehr in die Richtung Schuldig fühlst.

Kurzzusammenfassung:
Du hast - in meinen Augen - ein Problem, dass dih sehr beschäftigt. Dieses probplem ist ein Geheimnis, dass du schon halb vergessen doer nur Bruchstückhaft kennst. Trotzdem scheint es etwas schlimmes oder belastendes zu sein. Du bist dir nicht sicher, ob du dich jemandem anvertrauen sollst oder ähnliches.



Nuja.. das ist mal meine Traumdeutung dazu... *die nächsten les* ^^"


edit: Nächster Traum:

Zitat:Seltsamerweise kann ich mich selbst dort aber nie sehen, aber ich denke schon das ich das bin.

Ich bin dann immer in einer völlig fremden Stadt, wo ich ständig irgendwelche verzweigten engen Gassen entlang hetze.
Irgendwie werde ich von jemanden verfolgt.
Ich rase dann durch die Stadt, höre die mich verfolgenden Schritte, wenn ich mich dann aber während des Laufens umsehe ist dort niemand.
Merkwürdiger weise spüre ich aber seinen oder ihren Atem in meinen Nacken.

Das ganze spielt sich in der Nacht bei fahlem Mondlicht ab.

Die Verfolgungsjagd dauert dann ewig, in der Ferne sind Kirchturmglocken zu hören, ansonsten Totenstille.
Ich höre dann nur noch meinen rasenden Herzschlag
Es wird während der ganzen Jagd nicht ein Wort gesprochen, nur eben die Schritte hallen durch die Gassen.
Manchmal höre ich in der Ferne auch Katzengeschrei.

Urplötzlich stehe ich dann vor einer riesig hohen Mauer und mein Fluchtweg ist versperrt.
Ich drehe mich dann um und sehe plötzlich eine schemenhafte Gestalt, welche mit einem derart grausigen Lachen auf mich zu kommt und wenn er
oder sie, dann fast so weit vor mir steht, so das ich diese Person erkennen könnte, wache ich schweißgebadet auf.

Das zerfetz ich mal nicht, dass ist ein - sogesehen - Standarttraum den viele Menschen haben.

Die häufigsten Bedeutungen sind - tatsächlich - auch Angst vor dem Tod.

Aber nicht nur..ein paar häufige sind auch:
-Angst vor der Zukunft (unbekannt/bekannt)
(-Bei bekannten mesitens vor bestimmten vorhersehbaren Reaktionen oder Ereignisen)
-Angst vor vergangenem ist auch oft ein problem. (Die Angst holt einen ein...)
-Angst vor Verfolgungen (oder davor selbst jemanden zu vefolgen)
-Stressreaktion auf Übermäßige Probleme. (man will vor den Problemen wegrennen, aber sie folgen dir.)
[...]
Da müsste man die gefülslage des Menschen imerm etwas besser kennen...^^


edit:
*räsuper* Titanim... ich weiß nicht. Aber antworte bitte auf meine PN, bevor ich den Traum detue... Da kenn ich ähnliche.

Zitat:Ich sehe mich selbst, ich weiß nicht, ob ich glücklich bin, oder traurig, ich stehe vor einem Fluss, und vor mir steht eine Person mit Kapuze. Ich gebe der Person zwei Goldstücke, und will in ein kleines Boot steigen, doch plötzlich sage ich, dass die Zeit noch cniht reif ist, dass ich ncoh etwas zu erledigen habe, und ich will das Boot wieder verlassen. Doch die Person mit der Kapuze hält mich zurück, und ich sehe ihr Gesicht, und es ist IHR Gesicht, IHR Gesicht unter der Kapuze des Fährmanns, ihr Gesicht, unter der Kapuze des Todes,....................................

...Per PN geklärt...
Antworten
#19
adrians schrieb:Meine Antwort auf diesen beitrag ist ganz einfach:

Leichen stehen in der Symbolik oft für Tod, verderben, Angst oder Geheimnis. Verstückelt oder halb begraben könnte könnte in diesem Fall bedeuten, dass sie zwar schon halb vergessen sind oder du selbst nur einen brcuhteil davon kennst. Das die Toten nicht auf dein Konto gehen - oder auch allgemeine Unschlüssigkeit in Schuldfragen - würde ich in diesem Fall als eben das Deuten: Du weißt nicht ob es dich was angeht oder ob du Schuldgefühle deswegen haben solltest. Das du meist nicht unschuldig zu seins cheinst, wenn es nach deiner Gefühlswelt geht, sagt soviel aus, dass du wohl mehr in die Richtung Schuldig fühlst.

Kurzzusammenfassung:
Du hast - in meinen Augen - ein Problem, dass dih sehr beschäftigt. Dieses probplem ist ein Geheimnis, dass du schon halb vergessen doer nur Bruchstückhaft kennst. Trotzdem scheint es etwas schlimmes oder belastendes zu sein. Du bist dir nicht sicher, ob du dich jemandem anvertrauen sollst oder ähnliches.
..
WOW shock
erstaunlich...auf diese Theorie würden jetzt tatsächlich zwei Dinge zutreffen, und ich glaub, ich weiß sogar schon, welches der beiden "Probleme" oder "Verschulden" das ist

wirklich nicht schlecht analysiert, Herr Specht, alle Achtung! hast du sowas gelernt oder intressierst du dich da sehr für?
kann ich dich als hauseigenen Forentraumdeuter einstellen schmoll) ?
[Bild: dantevergilsig2.png]
Antworten
#20
Mhhh..ich hab irgenwann mal einen Traum erzählt bekommen udn dann sind mir eifnach die Bedeutungen eingefallen. So gehts mir bis heute. Ich lese/höre einen Traum und mir fallen einfach mögliche beduetungen ein und ich lese einfach heraus, welche davon die zusatimmendste zu sein scheint.

Traumdeuter fürs Forum? na gerne.. Ein neues Hobby is immer gut.^^
Antworten


Digg   Delicious   Reddit   Facebook   Twitter   StumbleUpon  


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste


Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2018 MyBB Group.
Duende-v2| Copyright by iAndrew Modified by SubzR
Ranking-Hits ...